Im Land der Twin Peaks

Von Thomas Bez
09.12.1995 11:00 UTC neu
im Weblog TedescaNet

Seattle, Washington. Eine Geschäftsreise in das Land der Twin Peaks, mit angeschlossenem langen Wochenende. Die Fahrt auf dem Olympic Highway 101 an den Pazifikstrand gehört zu meinen unauslöschlichen Erinnerungen.

Bei einbrechender Nacht entlang am Lake Crescent durch den Wald, wo es ständig zu regnen scheint. Übernachtung im Bear Creek Motel, vorher ein Abendessen im Hungry Bear Cafe. Holzdielen, Music Box mit damals noch echten Schallplatten, ein bärtiger Naturbursche tanzt mit einem Mädchen, zurechtgemacht wie Laura Dern in Wild at Heart. Alles viel zu sehr Klischee um wahr zu sein.

Jobs grow with trees. Ganze Waldareale werden mit einem Mal geerntet, dann wird dort wieder aufgeforstet. Nächster Einschlag geplant in 80 Jahren. (Inzwischen sind es nur noch 60 Jahre. Die Welt ist zwei Dutzend scheußliche Kriege weiter.) Menschen sind kaum zu sehen aber die Armut ist überall jenseits von Seattle zu spüren.

Der Film war der Zeit gemäß noch ein Diafilm.














Der Weg zum Bear Creek



Olympic Highway 101








Jobs grow with trees













Pazifikküste















Mount Rainier



Fährfahrt über Puget Sound




 

N 48.069161 W 124.288287